Gesundheitsförderung in der ambulanten Krankenversorgung

Neu in der Bibliothek:

Dörge, Christine: Gesundheitsförderung in der ambulanten Krankenversorgung: Subjektive Vorstellungen und Handlungskonzepte in der pflegerischen und ärztlichen Praxis

Gesundheitsförderliche Maßnahmen sollen im Angebotsspektrum der Gesundheitsdienstleistungen künftig einen breiteren Raum einnehmen. Auf welche Art und Weise finden sie heute Eingang in das berufliche Alltagshandeln der Gesundheitsberufe? Die Arbeit untersucht sowohl subjektive Vorstellungen von Gesundheitsförderung, die Pflegekräfte und ÄrztInnen in der ambulanten Krankenversorgung bewegen, als auch die daraus folgenden Handlungsstrategien. Die Ergebnisse werden in Bezug auf Arbeitsbedingungen und berufliches Selbstverständnis analysiert. Daraus gewinnt die Autorin ein zukunftsweisendes Qualifizierungskonzept. (Klappentext)

Signatur: MonoLS WB 101 ME 1896

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • V.i.S.d.P. Dr. K. Hartmann

%d Bloggern gefällt das: