In der Bibliothek – heimlich, still und leise

Manchmal erfolgen Veränderungen ein wenig sang- und klanglos. Besonders aber in diesen Zeiten der Corona-Pandemie freuen sich viele, wenn es wieder mehr Möglichkeiten gibt. Daher haben sich die Mitarbeitenden der Bibliothek angestrengt, zumindest den MHH-Angehörigen wieder mehr Services vor Ort anbieten zu können und dies vor allem rechtzeitig zur heißen Lernphase vor den Prüfungen.

Die zwei größten Veränderungen sind die Wiederöffnung des unteren Lesesaals sowie die Bereitstellung von 65 zusätzlichen Arbeitsplätzen.

Der Zugang zum unteren Lesesaal erspart Ihnen die Bestellung der dort aufgestellten Medien über den Katalog. Sie können wieder am Regal suchen, rechts und links schauen, ob vielleicht noch ein anderer Titel von Interesse ist – analoges Browsen könnte man das nennen, schnell mal etwas nachschlagen und natürlich die ausgewählten Bände an der Leihstelle ausleihen.

Darüber hinaus bietet der untere Lesesaal noch einmal eine andere Arbeitsatmosphäre. Zwischen den Regalen fühlt es sich vielleicht etwas gemütlicher an als im oberen Lesesaal mit seinen langen Tisch- und Sitzreihen. Im unteren Lesesaal sitzt es sich weniger exponiert. Zudem können Sie auch an den größeren Tischen in kleinen Gruppen zusammensitzen. Im gesamten unteren Lesesaal müssen alle zu jeder Zeit eine Maske tragen, weil dort mehr Bewegung ist und sich Personen in unmittelbarer Nähe zu den Arbeitsplätzen aufhalten.

Eine Woche lang haben die Mitarbeitenden der Bibliothek unter Hochdruck daran gearbeitet, dass noch rechtzeitig vor den Prüfungen mehr Arbeitsplätze angeboten werden können. Zunächst musste das bestehende Hygienekonzept umgearbeitet und von der Task Force genehmigt werden. Dafür haben wir Abstände gemessen, im unteren Lesesaal mehr als hundert Stühle bewegt und morgens noch vor der Öffnung im oberen Lesesaal weitere Stühle hinzugestellt. Eine Kollegin hat vor ihrem Urlaub noch schnell weitere Rechner aufgebaut, eine andere Kollegin hat noch zwei Stunden vor ihrem Urlaub weitere Personen in bestimmte Tätigkeiten eingewiesen. So konnten wir zusätzliche „Kärtchen“ herstellen, mit denen die Personenzahl in der Bibliothek reguliert wird. All das haben wir mit der Umstellung des Katalogs koordiniert, nicht, dass nachher weder das Bestellen der Lesesaalbestände möglich ist noch das eigenständige Heraussuchen. Es war also ganz schön viel zu bedenken und immer wieder kam noch etwas dazu. Und dann hat sich von einem Tag auf den anderen die Nutzung der Bibliothek geändert. Das haben wir gar nicht an die große Glocke gehängt, weil wir ohne Vorerfahrungen nicht wussten, ob alles reibungslos laufen wird und weil von einem Tag auf den anderen auch immer alles wieder rückgängig gemacht werden müsste, wenn die Umstände es erfordern. Dann haben wir aber doch die Katze aus dem Sack gelassen und unsere Neuigkeiten an den AStA weitergegeben. Deren Sicht können Sie hier lesen.

Inzwischen gibt es noch weitere, kleinere Änderungen: Unsere Bücherkiste steht wieder bei der Treppe, in der Sie stöbern können und mit einer kleinen Spende die Patientenbücherei unterstützen. Tageszeitungen hängen wieder aus, Ohrstöpsel können selbst aus dem Automaten gezogen werden und beim Kopierer gibt es einen Kasten für Fehlkopien, die als Schmierpapier weiterverwendet werden können. Die Mitarbeitenden der Information freuen sich, dass Schulungen jetzt nicht mehr ausschließlich online stattfinden, sondern auch wieder zusätzlich im Schulungsraum. Ganz neu ist, dass die Luca-App das Hinterlegen der Kontaktdaten vereinfacht. Das ist natürlich freiwillig, die Papiervariante ist weiterhin möglich.

Normalerweise wären dies vermutlich alles Dinge, die nicht wirklich einer Rede wert wären. An den positiven Reaktionen der Nutzer und der Freude der Mitarbeitenden zeigt sich, dass diese Veränderungen aber wie eine kleine Wohltat wirken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: